Besuche uns beim Girls‘ Day am 25. April in Augsburg!

Am 25. April öffnet die energie schwaben Unternehmensgruppe erneut ihre Türen für interessierte Mädchen im Rahmen des alljährlichen Girls‘ Day. Das Ziel: Junge Frauen für die vielfältigen Möglichkeiten in der Energiebranche zu begeistern und sie zu ermutigen, sich in einem oft noch von Männern dominierten Bereich zu engagieren.

Wieso ist der Girls‘ Day so wichtig?

Am bundesweiten Aktionstag „Girls‘ Day“ können junge Frauen in Berufe schnuppern, die klassischerweise eher männlich besetzt sind. Insbesondere in den Bereichen Technik, Handwerk, IT und Naturwissenschaften liegt der Frauenanteil nach wie vor bei unter 40 Prozent – der Tag soll ihnen deshalb einen Einblick in genau diese Berufsfelder ermöglichen und bestehende Rollenklischees, nach denen Mädchen für soziale und kommunikative Berufe geeignet sind, während zu Jungen eher Berufe wie Ingenieur oder Handwerker passen, aufbrechen.

Es handelt sich hierbei nämlich nicht „nur“ um stereotype Vorstellungen, die nach wie vor in unserer Gesellschaft verankert sind. Solche Klischees beeinflussen junge Frauen maßgeblich und können so dazu beitragen, dass sie ihre individuellen Stärken und Interessen aus dem Blick verlieren. Eine Lose-Lose-Situation, wenn man bedenkt, dass dies langfristig gesehen nicht nur zu Unzufriedenheit mit dem eingeschlagenen Berufsweg führen kann, sondern gleichzeitig auch mögliche Talente außen vor gelassen und damit wertvolle Ressourcen für den Arbeitsmarkt verschwendet werden.

Positive Auswirkungen, neue Impulse

Wie eine Studie aus dem Jahr 2022 belegt, wirkt sich der Girls‘ Day positiv auf seine Teilnehmerinnen aus. Im Rahmen der Wirkungsstudie wurden mehr als 5.000 Schülerinnen ab elf Jahren vor und nach ihrer Teilnahme am Girls‘ Day befragt. Dabei gaben stolze 94 % der Befragten an, mit der Teilnahme am Aktionstag zufrieden oder sogar sehr zufrieden zu sein. Die weiteren Ergebnisse verdeutlichen, dass der Girls‘ Day auch für teilnehmende Unternehmen eine hohe Relevanz hat: So haben 42 % der Schülerinnen Lust, später in dem Unternehmen zu arbeiten, welches sie im Rahmen des Girls‘ Day kennenlernen durften. Und noch viel wichtiger: Vor dem Girls‘ Day konnten sich nur 6 % der befragten Mädchen vorstellen, einen technischen Beruf zu ergreifen – nach der Teilnahme stieg der Anteil auf 17 %.

Der Girls‘ Day als Türöffner

Der Girls‘ Day kann daher gewissermaßen als Türöffner verstanden werden. Er motiviert die Schülerinnen, sich mit ihrer beruflichen Zukunft auseinanderzusetzen – und zwar fernab von herrschenden Klischees oder Rollenbildern. Doch gerade nach dem Aktionstag heißt es für Unternehmen: Dranbleiben, Kontakt halten mit den potenziellen Nachwuchskräften und die ersten Impulse verstärken! Sowohl vor dem Hintergrund des aktuellen Fachkräftemangels als auch in Anbetracht dessen, dass eine höhere Diversität in der Belegschaft enorme Chancen bereithält, ist es wichtig, junge Frauen für technische Berufe zu begeistern.

Der Girls‘ Day bei schwaben netz

Auch die schwaben netz – eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der energie schwaben Gruppe und größter regionaler Erdgasverteilnetzbetreiber in Schwaben und Teilen Oberbayerns – nimmt dieses Jahr wieder am Girls‘ Day teil und bringt interessierten Mädchen die technischen Ausbildungsberufe Anlagenmechanikerin (m/w/d) für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik, Anlagenmechanikerin (m/w/d) für Rohrsystemtechnik sowie Elektronikerin (m/w/d) für Betriebstechnik näher.

Unsere technischen Ausbildungsberufe

Was lernen junge Frauen in diesen drei Ausbildungsberufen denn konkret? Womit beschäftigen sie sich während ihrer 3,5-jährigen Ausbildungszeit?

Anlagenmechanikerinnen erlernen während ihrer Ausbildung zunächst grundlegende handwerkliche Tätigkeiten wie z.B. Bohren, Schrauben, Schweißen sowie das Verlegen von Rohren, Blechen und Profilen. Darüber hinaus wenden sie Montage- und Verbindungstechnik an und setzen sich intensiv mit der Metallbearbeitung auseinander. Ein großer Bestandteil der Ausbildung ist außerdem die Begleitung erfahrener Kolleg:innen während ihres Tagesgeschäfts – so sind die Azubis beispielsweise bei der Inbetriebnahme von Zählern und Hausanschlüssen vor Ort dabei und erleben ihren zukünftigen Beruf auf diese Weise bereits hautnah und authentisch mit.

Angehende Anlagenmechanikerinnen für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik führen darüber hinaus Wartungsarbeiten an bestehenden Anlagen durch und erhalten Einblicke in die Planung und den Bau von Gasversorgungsanlagen, während Anlagenmechanikerinnen für Rohrsystemtechnik in ihrer Ausbildung den Schwerpunkt eher darauf legen, Leitungen zu installieren, zu warten und instand zu setzen.

Elektronikerinnen für Betriebstechnik werden während ihrer Ausbildung mit allen Grundkenntnissen ausgestattet, die sie für ihr späteres Berufsleben benötigen. So erlernen sie beispielsweise die Grundlagen der Elektrotechnik, kümmern sich um die Instandhaltung, Wartung und Reparatur elektrotechnischer Einrichtungen, erstellen und pflegen die Anlagendokumentation und übernehmen die Fehlerdiagnose, die Fehlerbehebung und die Optimierung elektronischer Systeme, um einen reibungslosen Betrieb der elektrotechnischen Anlagen sicherzustellen.

Unabhängig davon, für welchen unserer drei technischen Ausbildungsberufe du dich interessierst: Du wirst nie ins kalte Wasser geworfen! Deine Ausbilder:innen stehen dir jederzeit mit Rat und Tat zur Seite und begleiten dich während deiner gesamten Ausbildung.

Abwechslungsreiches Programm

Am Girls‘ Day erwartet die Teilnehmerinnen eine spannende Mischung aus Theorie und Praxis. So ist zunächst eine kurze Begrüßung mit anschließendem Rundgang durch unsere Hauptverwaltung Augsburg geplant. Dabei erhalten die Schülerinnen Einblick in die Büroräume, Besprechungszimmer, unsere Betriebskantine sowie die Werkstatt auf unserem Betriebsgelände. Direkt im Anschluss findet ein gemeinsames Frühstück mit dem technischen Ausbilder und weiteren Kolleg:innen aus der Technik statt, die währenddessen ein paar Worte zu unserem Unternehmen, unseren technischen Bereichen sowie unseren drei technischen Ausbildungsberufen sagen.

Auf diese Weise ist ein erstes Kennenlernen sowie ein informeller Austausch zwischen erfahrenen Kolleg:innen und den potenziellen Nachwuchskräften in entspannter Atmosphäre möglich.

Auf die Theorie folgt die Praxis

An den kurzen Theorieteil schließt sich ein großer Praxisteil an: Die Teilnehmerinnen fahren gemeinsam mit unseren Monteur:innen zu einer Gasdruckregelmessanlage und besichtigen eine aktuelle Baustelle, um typische Arbeitsorte unserer Anlagenmechaniker:innen kennenzulernen. Darüber hinaus besuchen wir eine unserer fünf Betriebsstellen, in denen sich unsere Elektrotechniker:innen um die gesamte Haustechnik kümmern. 

Nach einem leckeren Mittagessen in unserer Betriebskantine geht es gestärkt weiter: In der Werkstatt dürfen die Schülerinnen nun unter professioneller Anleitung ihr Können beim Schweißen, Löten, Flexen und Sägen unter Beweis stellen. Am Ende des Tages erhält jede Teilnehmerin eine Goodie Bag, die mit tollen Werbemitteln gefüllt ist, ein offizielles Teilnahmezertifikat sowie eine „Wildcard“, die ihr automatisch ein Vorstellungsgespräch für einen unserer Ausbildungsplätze sichert.

Der Girls‘ Day bei schwaben netz ermöglicht es den Mädchen, einen Blick hinter die Kulissen unseres Unternehmens zu werfen, an verschiedenen Stationen die Arbeit unserer Techniker:innen kennenzulernen und zeigt auf, wie spannend und zukunftsorientiert die Arbeit in der Energiebranche sein kann. 

Neben all den praktischen Erfahrungen liegt unser Fokus an diesem Tag auch darauf, den jungen Frauen Mut und Selbstbewusstsein für ihre berufliche Zukunft zu vermitteln. Im direkten Austausch mit technischen Mitarbeiterinnen der energie schwaben Gruppe erhalten die Mädchen wertvolle Einblicke in mögliche Karrierewege und erfahren aus erster Hand, wie es ist, als Frau in der Energiebranche zu arbeiten.

Anmeldung für den Girls‘ Day

Du bist selbst Schülerin und hast Lust, am Girls‘ Day von energie schwaben teilzunehmen und mehr über unsere technischen Ausbildungsberufe zu erfahren? Oder du kennst vielleicht ein Mädchen, die exklusive Einblicke in unser Unternehmen gewinnen und Informationen zu den technischen Einstiegsmöglichkeiten erhalten will? Perfekt! Wir haben noch ein paar Plätze frei 😊 Melde dich bei Interesse gerne unter jacqueline.mangold@energie-schwaben.de! Anmeldeschluss ist Freitag, der 19. April 2024.

Wir freuen uns auf dich!

Jacqueline Mangold
Jacqueline Mangold

Personalmarketing

Die in diesem Beitrag verwendete Geschlechtsform gilt für alle Geschlechter (m/w/d).
Folge uns